• Integrierte Lager-
    und Materialflussplanung.
    Die MAGELLAN Suite von valantic.
Magellan Logo

MAGELLAN ist eine Suite zur Planung und Simulation von Lager- und Kommissioniersystemen. Da nur gesamthafte Ansätze sinnvolle Planungen ermöglichen, vereint MAGELLAN neben Bestandsplanung, Lager- und Regaldesign auch die Integration von Routing- und Kommissionierstrategien und sorgt über Warenkorbanalyse und Ziellagerplatzvergabe dafür, dass die Artikel im Lager an der richtigen Stelle gelagert sind.

Mit dem Rack-Designer und der integrierten Ressourcen-Verwaltung lassen sich Simulations-Szenarien auf Basis echter Regal- und Flurförderzeug-Eigenschaften bewerten und vergleichen.

Umfangreiche Statistik-Funktionen

Vielfältige Möglichkeiten zur Analyse und Interpretation von Eingangsdaten sowie Planungs- und Simulationsergebnissen.

Hohe Flexibilität

Durch die intelligente Objektstruktur können beliebige Simulationsszenarien aus Ressourcen, Regalen, Layouts und Bedienstrategien generiert werden.

Schnell einsatzbereit

Egal ob Greenfield oder Brownfield, mit dem Layout-Designer lassen sich schnell und effizient vorhandene Lagerstrukturen abbilden oder kostenminimale Lagerstrukturen generieren.

Einfache Modellierung

Layouts, Regal- und Ressourcenspezifikationen werden einmal angelegt und können dann für vielfältigste Simulationen verwendet werden.

Hoher Integrationsgrad

Nur die Berücksichtigung aller relevanten Einflussfaktoren führt zu aussagekräftigen Simulations- und Planungsergebnissen.

Planungssicherheit

Nur die Verwendung echter Regal-Abmessungen und Flurförderzeug-Eigenschaften gewährleisten optimale Planungsergebnisse, die sich auf die Realität übertragen lassen.

Lagerstrukturen

MAGELLAN unterstützt die Modellierung komplexer Lagerstrukturen unterschiedlicher Lagerarten wie Hochregallager, Fachbodenanlagen, Blocklager oder Kragarmlager.

Durch die an SAP EWM angelehnte Objektstruktur mit Lagertypen, Lagerbereichen, Aktivitätsbereichen, Übergabezonen, etc. lassen sich Lager- und Kommissioniersysteme beschreiben und logisch unterteilen.

In Kombination mit der in MAGELLAN enthaltenen Ressourcenverwaltung und der Möglichkeit, beliebige Bedienstrategien zu modellieren, lassen sich nahezu alle praxisrelevanten Szenarien schnell und präzise entwickeln.

Darüberhinaus kann über das integrierte Management von Kommissionier-Wellen, Order Batching und Bestandsfindung auch Einfluss auf die Bildung und Freigabe von Kommissionier-Touren genommen werden. Erst durch diesen integrativen Planungsansatz von MAGELLAN lassen sich sich Lager oder Kommissionierbereiche als ganzheitliche Systeme beschreiben und sinnvoll simulieren und untersuchen.

Modellierung und Visualisierung von Lager- und Regallayouts

Mit dem MAGELLAN.Rack-Designer lassen sich kostenminimale Lager- und Regallayouts erstellen anhand derer unterschiedliche Lagerbedienstrategien und Lagerbelegungen simuliert werden können.

Neben Paletten- und Kragarmregalen können mit MAGELLAN auch Bodenblock- und Fachbodenlager geplant und optimiert werden. MAGELLAN unterstützt dabei die Pflege und Verwendung echter Regal-Spezifikationen. Gerade bei der Neuplanung von Fachbodenanlagen entscheiden das Loch- und Agraffenraster eines Regalsystems über die Eignung für das geplante Lagersortiment. Bei Lagermodernisierungen ist das damit vorhandene Wissen über die Freiheitsgrade essentiell für valide Umbauplanungen. Die notwendigen Daten gängiger Regalsysteme (z. B. Bito, Dexion, Jungheinrich) sind in MAGELLAN enthalten und werden sukzessive erweitert.

Visualisierung und Monitoring

Alle Planungs- und Simulationsprozesse in MAGELLAN werden szenarioabhängig durch umfangreiche und detaillierte Visualisierungen und Reportings unterstützt.

Kern der MAGELLAN Suite sind Optimierung und Simulation von Lager- und Kommissioniersystemen. Um Ergebnisse transparent und vergleichbar zu machen lassen sich beispielsweise Heatmaps für Lagerbelegungen erstellen oder Auslastungen auf Lagertyp-, Kommissionierzonen- und Lagerplatztyp-Ebene darstellen. Ergebnisse von Simulationsläufen enthalten neben deskriptiven Kennzahlen und Parametern auch detaillierte Informationen über Dichte und Verteilung von Bearbeitungszeiten, Wegstrecken, Zugriffe sowie Bestände und Auslastungen.

Simultane Erzeugung von Lager- und Regalstrukturen sowie Ziellagerplatzvergabe

Mit dem Greenfield-Designer von MAGELLAN lassen sich durch ausgefeilte Algorithmen komplette Lager-Layouts mit integrierter Lagerbelegung vollautomatisch erstellen.

Basierend auf Inputdaten wie Materialstamm- und Bewegungsdaten (Wareneingänge, Nachschübe, Picks) sowie gültigen Lagerplatz-Spezifikationen generiert MAGELLAN vollständige Layouts inklusive Zielbelegung für jede einzelne Materialnummer.

Hierbei werden nicht nur bauliche Restriktionen wie Hallenstützen oder Wände berücksichtigt, sondern auch die Lage von I/O-Punkten sowie geplante Lagerbedien- und Routingstrategien.

Anhand der gewählten Regal- und Lagerplatzspezifikationen ermittelt MAGELLAN selbstständig Lagerplatztypen, deren Anzahl sowie Lage und Anordnung im Layout.

Die Layout-Optimierung kann dabei unterschiedliche Zielfunktionen und damit Szenarien berücksichtigen. Dadurch lassen sich beispielsweise kosten-minimierte oder flächen-optimierte Lösungen generieren. Wesentliche Planungs-Parameter wie Mischlagerung, Stapelbarkeiten in Blocklagern oder unterschiedliche Bedienstrategien für Warenein- und -ausgang lassen sich bequem über den Szenario-Manager abbilden.

In allen Fällen erzeugt MAGELLAN immer eine vollständige Belegung auf Material- und Lagerplatzebene.

Warenkorbanalyse und Ziellagerplatzvergabe

Mit dem MAGELLAN.Analyzer lassen sich Eingangsdaten wie Lieferscheinstrukturen und Abverkaufsdaten auswerten und die Ergebnisse in Planungs- und Simulationsszenarien verwenden.

MAGELLAN.Analyzer identifiziert nicht nur Schnell- und Langdreher, sondern deckt auch Verbundbeziehungen zwischen Artikeln auf. Häufig gemeinsam nachgefragte Artikel können somit auch nahe beieinanderliegend im Lager verortet werden. Daneben finden auch artikelbezogene Daten wie die Pickmengen-Verteilung oder das Lagerungsvolumen eines Artikels bei gegebenem Soll-Bestand Verwendung. Hierdurch lassen sich Lager- und Kommissioniersysteme modellieren, die nicht nur eine hohe Lagerungsdichte aufweisen, sondern auch wege- und pickzeitenoptimiert sind.

Ressourcen-Verwaltung

Mit der in MAGELLAN integrierten Ressourcenverwaltung lassen sich schnell und einfach Stapler, Routenzüge oder auch Kommissionierer anlegen.

Bei der Planung und Simulation von Lager- oder Kommissioniersystemen entscheiden nicht nur Layout und Bedienstrategien über die Effizienz. Gerade bei ganzheitlichen Planungen kommen der Art und Weise wie ein- und ausgelagert oder kommissioniert wird eine entscheidende Rolle zu. Die wegeunabhängigen Zeiten im Lager (z. B. Picken) lassen sich nur über die Kombination aus Prozess und kinematischen Eigenschaften sowie den Freiheitsgraden der gewählten Ressource realitätsnah ermitteln. Dies ist vor allem dann relevant, wenn Simulationsergebnisse Informationen über Kapazitätsbedarfe liefern oder Prozessabläufe zeitlich bewertet werden sollen.

In MAGELLAN lassen sich hierzu beliebige Ressourcen anlegen, verändern und verwenden. Über die entsprechenden Ressourcenobjekte lassen sich Daten über Abmessungen, Kinematik, Beschleunigungsprofile und vieles mehr pflegen. Die Steuerung, wo eine Ressource im Layout für welche Prozesse eingesetzt werden darf erfolgt über Aktivitätsbereiche bei der Layout-Modellierung. Dadurch lassen sich beispielsweise Szenarien untersuchen, in denen in einem Palettenlager in der untersten Ebene mit einem Niederhubwagen und in den darüberliegenden Ebenen mit einem Schubmaststapler kommissioniert wird.

Eine Vielzahl an Stapler- und Kommissioniergeräten bekannter Hersteller ist bereits in MAGELLAN enthalten.

Simulation und Optimierung von Szenarien

Die Simulation von Kommissioniersystemen in MAGELLAN bewertet das Zusammenspiel aus Layout, Bedienstrategien, Regaltyp, Ressourcentyp und Lagerbelegung. Durch diesen integrierten Ansatz lassen sich Aussagen über Effizienz und Robustheit eines Systems treffen.

Sind die Strategien und Freiheitsgrade eines Szenarios einmal bestimmt, können mit MAGELLAN.Optimizer Lager- und Regalstruktur sowie Lagerbelegung simultan optimiert werden. Die verwendete Kostenfunktion berücksichtigt dabei nicht nur die Lagerdichte und damit den Flächen- oder Raumbedarf, sondern auch die wegeabhängigen und wegeunabhängigen Kosten der Kommissionierung (z. B. Scannen, Picken).

Dadurch lassen sich beispielsweise unterschiedliche Zonierungsalternativen (z. B. nach ABC-Kriterien) vergleichen oder der Effekt einer Lagerung nach Sortimentsverbund (affinity based slotting) untersuchen.

Hohe Flexibilität durch intelligente Objektstruktur

Die Objektstruktur von MAGELLAN erlaubt maximale Freiheitsgrade bei der Modellierung von Layouts und Szenarien.

Viele Tools erlauben nur symmetrische Lagerlayouts, besitzen keine Kollisionserkennung oder die Fahrwegbestimmung basiert auf vorgegebenen Grids. In MAGELAN lassen sich beliebige Lagerstrukturen abbilden. Dadurch ist es möglich, Layouts zu designen, die über heterogene Strukturen und Hindernisse verfügen (z. B. Fördertechnik, Aufzüge, Wände, Treppen, etc.) und damit deutlich näher an der Realität liegen.

Durch die Verwendung beliebiger Ressourcen (Frontstapler, Schubmaststapler, Person) und deren kinematische Eigenschaften sowie echter Regalsystem-Geometrien lassen sich Szenarien nicht nur untereinander vergleichen, sondern sind darüber hinaus in der Lage, Informationen über Kapazitäts- und Personalbedarfe zur Verfügung zu stellen.

Die Objektstruktur von MAGELLAN orientiert sich dabei an der flexiblen und damit fortschrittlichen Struktur von SAP EWM.

Folgende Objekte und Funktionalitäten stehen in MAGELLAN aktuell zur Verfügung:

Strukturdefinierende Objekte

· Gänge, Wege, Regale, Hindernisse
· Bereitstellzonen, Übergabezonen, Versandzonen
· Lager, Lagertypen, Lagerbereiche, Lagerplatztypen
· Regalspezifikationen

Materialklassifizierende Objekte:

· Abmessungen, Gewicht
· Verpackungsstufen
· ABC-Klasse, Volumen-Klasse
· Gefahrgut-Kennzeichen, Lockables
· Materialgruppen

Kommissionierung

· Kommissionierzonen
· Aktivitätsbereiche
· Simulation von Wellenmanagement-Strategien
· Simulation der Bestandsfindung
· Simulation von Order Batching-Strategien (Lagerauftragserstellung)
· Routing-Strategien (z. B. Stichgang, Schleifen, Zick-Zack)

Sonstige Objekte

· Ressourcen-Typen
· Ressourcen
· Queues, Batches
· Routen
· Lagerprozessarten
· Versandwege

Daneben existieren weitere Cluster-Objekte mit der sich zusätzliche Anforderungen einfach und unkompliziert abbilden lassen.

Flexibel, zukunftsfähig, vielseitig einsetzbar – und dabei einfach und schnell zu bedienen

MAGELLAN unterstützt Planer und Lagerbetreiber in Greenfield- und Brownfield-Projekten im Intralogistik-Umfeld.

Durch den integrierten Planungsansatz lassen sich sowohl für Lagerneuplanungen als auch bestehende Lager unterschiedliche Kombinationen aus Layout und Kommissionierstrategien bzgl. ihrer Effizienz vergleichen. Die Lagertechnik unterschiedlicher Hersteller (z. B. Fachbodenregale) kann in Hinblick auf die Eignung für das Lagersortiment oder unterschiedliche Lagerstrategien (ABC, COI, Sortimentsverbund) sowie Bedienstrategien (Multi-Order-Picking, Single-Order-Picking) und Routing-Strategien (Schleifenstrategie, Stichgangsstrategien, kürzester Weg, etc.) simuliert, analysiert und verglichen werden.

Durch die starke Orientierung an SAP EWM können darüber hinaus Anpassungen im Customizing sowie das Zusammenspiel von Layout, echten Bewegungsdaten (z. B. Lieferscheindaten) und Bedienstrategien bereits im Vorfeld ohne Risiko schnell und zuverlässig bewertet werden.

MAGELLAN orientiert sich an den Bedürfnissen und Anforderungen folgender Branchen:

Ersatzteilwesen/After Sales

Automotive & Supplier

Food & Beverage

Spedition & Logistikdienstleistung

Wholesale

Mail Order & Retail